Referendarbuchladen

Alle Bücher. Übersichtlich. Kategorisiert.

Der Buchladen speziell für
Rechtsreferendare!

Dein Warenkorb ist noch leer!


Diercks-Harms
Die rechtsgestaltende Anwaltsklausur
1. Auflage 2013

» Ausführliche Rezension des Referendarbuchladen-Teams

Das hier vorgestellte Skript behandelt examensrelevantes Wissen für das Assesorexamen im Bereich der rechtsgestaltenden Anwaltsklausuren. In vier Schritten wird der Leser an die Bearbeitung eines solchen Klausurentyps heran geführt. Das Skript ist für Rechtsreferendare in allen Bundesländern geeignet. Auf knapp 200 Seiten soll es eine praxisnahe Vorbereitung für die Klausuren des 2. Staatsexamens liefern.

Zu Beginn werden die verschiedenen Aufgabentypen vorgestellt, die den Referendar im Bereich der Anwaltsklausur erwarten können. Kurz und knapp gibt die Autorin Dr. Kerstin Diercks-Harms, die selber Rechtsanwältin und hauptamtlich als Prüferin im Landesjustizprüfungsamt Niedersachsen tätig ist, eine überschaubare aber gut strukturierte Einführung und differenziert hierbei zwischen Klausuren mit streitigem und Klausuren mit unstreitigem Sachverhalt, sowie jeweils zwischen Entwürfen einseitiger, gestaltender Willenserklärungen und Entwürfen zweiseitiger Rechtsgeschäfte.

Nach diesem kurzen Überblick stellt die Autorin den ihrer Ansicht nach sinnvollsten Weg zur Ausarbeitung einer rechtsgestaltenden Klausur vor. Der Leser merkt schnell, dass ihr hierbei eigene Praxiserfahrung zu Gute kommt.
In gut verständlicher Sprache wird beschrieben, wie die Herangehensweise an eine rechtsgestaltende Anwaltsklausur im besten Fall aussehen kann, welche Klausurstrategie gewählt werden sollte, wie ein Gutachten zu erstellen ist und welche taktischen Erwägungen vorgenommen werden sollten.

Ausgehend von einer dreigeteilten Bearbeitung der Klausuren (I. Gutachten, II. Zweckmäßigkeitserwägungen, III. Praktischer Teil) und unterteilt in die eingangs vorgestellten verschiedenen Aufgabentypen wird der Leser Schritt für Schritt in die Strategie der Ausarbeitung der rechtsgestaltenden Anwaltsklausur eingeführt.Veranschaulicht wird das Ganze durch mehrere Formulierungsbeispiele.

Im dritten Teil des Lehrbuches werden auf einer halben Seite die Bewertungskriterien der Prüfer und Prüferinnen im Assesorexamen vorgestellt. Zwölf Kriterien spielen dabei eine Rolle. Erneut ist für den Leser erkennbar, dass die Autorin ihre eigenen Erfahrungen ein- und dem Leser näher bringt.

Den absoluten Schwerpunkt des Buches bildet der vierte Abschnitt.
Anhand von 10 Übungsklausuren, die sich auf knapp 150 Seiten erstrecken, kann der Referendar sein bisher gelerntes Wissen anwenden und testen, ob er die Hinweise zur Bearbeitung und Strukturierung der Lösung, die die Autorin in den ersten Abschnitten gegeben hat, verinnerlicht hat und am Fall umsetzen kann.

Nach einer Abbildung des Aufgabentextes inklusive Bearbeitervermerk, findet der Rechtsreferendar im Anschluss umfangreiche und gut strukturierte Lösungshinweise zu jedem Fall vor. Diese sollte er sich im besten Fall und für den größtmöglichen Lerneffekt erst nach dem Entwurf einer eigenen Lösungsskizze ansehen und beide miteinander abgleichen.

Ein großer Vorteil der Übungsklausuren ist, dass es sich um bereits gestellte Examensklausuren aus den letzten Jahren in Niedersachsen und somit um authentisches Prüfungsmaterial handelt.
Der Leser gewinnt einen guten Eindruck davon, was ihn im zweiten Staatsexamen tatsächlich erwarten kann.

Darüber hinaus bringt die Autorin mit der Auswahl der Klausuren viele unterschiedliche Themengebiete im Bereich des Zivilrechts ein. Nur beispielhaft soll hier das Kaufrecht, das Schadensersatzrecht, das Familienrecht und das Mietrecht genannt werden.
Die Klausuren beinhalten sowohl dem Bearbeiter unbekannte als auch bekannte Inhalte, so dass bereits Gelerntes wiederholt wird, darüber hinaus aber auch neues Wissen hinzu kommt.

Insgesamt lässt sich sagen, dass durch das Skript eine gute und intensive Prüfungsvorbereitung im Bereich der rechtsgestaltenden Anwaltsklausur möglich ist, die in einer umfassenden Examensvorbereitung nicht fehlen sollte.
Angemerkt werden muss allerdings, dass das Skript nicht davor bewahren kann oder soll, sich zusätzlich mit materiell-rechtlichen und prozessualen Problemen zu befassen. Inhaltlich bietet es zwar - wie schon erwähnt - eine gute Auswahl, allerdings deckt es längst nicht alle Themengebiete ab, die inhaltlich im Examen eine Rolle spielen.


GELD SPAREN! Gebrauchte Exemplare dieses Buchs
Diercks-Harms
Die rechtsgestaltende Anwaltsklausur
1. AKTUELLE Auflage 2013
40 %
17,79 €